OBS kooperiert mit Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Die Brückenmaßnahme „Betriebswirtschaftliche Kennzahlen und Controlling“ führt die OBS in Kooperation mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg durch.

Mit der Durchführung wurde das BRS Institut für Internationale Studien an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg im Rahmen des IQ NRW Teilprojektes OnTOP/OBS beauftragt.

Am 21. Oktober und am 17. November 2015 werden Informations- und Auswahltage am Hochschulcampus in Sankt Augustin durchgeführt. Potenzielle Bewerberinnen und Bewerber werden an diesen Tagen über die fachspezifische Ausrichtung in den Bereichen Investitions- und Finanzcontrolling informiert.

Neben der Vermittlung von betriebswirtschaftlichen Grundlagenkenntnissen, finanzwirtschaftlichen Steuerungsmechanismen und gesetzlichen Rahmenbedingungen werden in diesem Förderprogramm auch fachspezifische Deutschkenntnisse und überfachliche Qualifikationen (Präsentationstechniken, interkulturelle Kompetenz sowie Projektarbeit etc.) vermittelt und trainiert.

Die Brückenmaßnahme startet zum 1. Dezember 2015 mit einer Einführungswoche. Die Vorlesungen, Seminare und Projektarbeiten werden an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg an den Standorten Sankt Augustin und Rheinbach angeboten.

Interessierte zugewanderte Akademiker/innen mit einem Hochschulabschluss aus den Bereichen Ökonomie oder Wirtschaftswissenschaften und/oder einer entsprechenden Berufspraxis können sich auch noch kurzfristig für dieses praxisnahe Fortbildungsangebot bewerben.

Die Bewerbungsunterlagen (ein Informationsblatt und ein Fragebogen) finden Interessenten unter www.obs-ev.de/projekte/iq-netzwerk-nrw/.

Das Förderprogramm wird im Rahmen des Projektes “Integration durch Qualifikation (IQ)” aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Weitere Hinweise zur Qualifizierung sind auch im Kursnet der Agentur für Arbeit hinterlegt:
http://kursnet-finden.arbeitsagentur.de/kurs/portal/bildungssuchende/beruflichWeiterbilden.do.

Photo: Hochschule Bonn-Rhein-Sieg – Y. Weber