BRS Market Attractiveness Index SME Africa

Im Rahmen der siebten Afrika-Konferenz im September 2019 an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg wurde die Zusammenarbeit zwischen den Projektpartnern des “BRS Market Attractiveness Index SME Africa” beschlossen und mit der Unterzeichnung einer Absichtserklärung auf den Weg gebracht.

Während der feierlichen Zeremonie unterzeichneten den “Letter of Intent”:

  • Prof. Dr. Jürgen Bode, Vizepräsident Internationalisierung und Diversität der H-BRS
  • Marc-Peter Zander (africon GmbH),
  • Bienvenue Angui (Bundesverband mittelständische Wirtschaft Unternehmerverband Deutschlands e.V.) und
  • Burkhard Völkner (Ebner Stolz Partnerschaft mbB für Nexia International).

Professor Bode präsentierte den Anwesenden vor der Unterzeichnung in einem kurzen Vortrag die Besonderheiten des neuen Afrikaindex. Insbesondere hob er dabei die Ausrichtung des Index speziell auf die Bedürfnisse des Mittelstandes hervor. Gerade für diese Zielgruppe gestalte es sich bisher schwierig, einen ersten Eindruck von den Risiken und Potentialen afrikanischer Märkte zu gewinnen, da Information entweder zu allgemein für die besonderen Bedürfnisse des Mittelstandes waren, oder für ein erhebliches Entgelt beschafft werden müssten.

Hier soll nun der “BRS Market Attractiveness Index SME Africa” eine Lücke füllen, in dem eine für den Mittelstand angepasste Bewertung afrikanischer Märkte zu einem angemessenen Preis zur Verfügung gestellt wird.

Als zweite Besonderheit des neuen Index stellte Bode auch den für einen Index dieser Art außergewöhnliche Ansatz heraus, nicht nur Daten aus zweiter Hand auszuwerten, sondern selbst Daten zu erheben. Diese werden über die Netzwerke der Projektpartner und eigene Recherche in Afrika und Deutschland gewonnen.

Foto: A. Yasari